Sie sind hier: Aktuelles
Dienstag, 04. Januar 11 um 16:24

Jugendliche kümmern sich um ihre Stadt

Kategorie: Veranstaltungen

Von: Susanne Schulze Wettendorf

Startveranstaltung am 15.01.2011 am Schlüsselfelder Rathaus

Dienen mit Wort und Tat

Im Jahr 2011 findet deutschlandweit ein Aktionsjahr statt unter dem Motto "Hoffnung- Dienen mit Wort und Tat". Getragen und vernetzt wird diese Initiative von verschiedensten christlichen Werken, Verbänden und Gemeinden, wie z.B. CVJM, EC-Verband, Gemeindejugendwerke, etc.

So auch der F.O.J. der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Schlüsselfeld.

Ziel des Projektes ist es Jugendliche zu motivieren durch verschiedene diakonische Dienste anderen Menschen ihrer Stadt Hoffnung zu bringen und Nächstenliebe zu üben, so wie es in der Bibel heißt: "Spornt euch gegenseitig zur Liebe und zu guten Taten an." (Hebr. 10, 24).

Der bundesweite Startschuss für die Aktion wird am 15.01.11 um 11 Uhr vor dem Schlüsselfelder Rathaus, bzw. in Berlin vor dem Reichstag, gegeben. Der Bürgermeister wird ein Grußwort an die beteiligte Jugendgruppe und Organisation richten. Anschließend wird jeder Gruppe ein Mantel und ein leeres Buch überreicht. Der Mantel soll an den römischen Offizier Martin erinnern, der seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilte. Das Buch soll über das Jahr mit Bildern und Berichten der Hoffnung gefüllt werden. Um Punkt 12 Uhr steigen in ganz Deutschland zur gleichen Zeit hunderte von "Hoffnungs-Luftballons" in den Himmel auf.

Am St. Martinstag, dem 11.11.11, treffen sich alle Beteiligten erneut vor dem Rathaus berichten von den kleinen und großen Hoffnungsaktionen des Jahres, überreichen symbolisch dem Bürgermeister die Hälfte des Mantels und das vollgeschriebene Jahrbuch.

Eingeladen zur Auftaktveranstaltung sind Jung und Alt, Groß und Klein, jeder, der sich für die Initiative interessiert und mehr darüber hören möchte.